Siemser Moor

Gewässerwarte : Wolfgang Kaminski, Andreas Nagy

 

Das Siemser Moor liegt direkt neben dem Herrentunnel. Das Moor besteht aus zwei miteinander verbundenen “Teichen”. Direkt gegenüber der ehemaligen Flender Werft gelangt man an den grösseren der Beiden (Parken auf dem Seitenstreifen). Bis vor ein paar Jahren wurde das Gewässer regelmässig besetzt. Aufgrund der bestehenden Vorschriften (Naturschutz und natürliche Fischvorkommen), darf dies jedoch seit ein paar Jahren nicht mehr gemacht werden. Trotz allem ist das Gewässer immer wieder gut für einen schönen Fisch. Schleie und Karpfen sind immer noch, wenn auch etwas schwerer, zu fangen und ab und zu lässt sich auch mal ein Aal oder ein Hecht überlisten. Hauptsächlich sind jedoch Rotfedern und Rotaugen anzutreffen.

 
Blick von der Flenderseite Blick von der ersten Angelstelle links im Flenderteil nach links Blick von der ersten Angelstelle links im Flenderteil auf’s gegenüberliegende Ufer
Blick von der Strasse in den“Autobahnteil” von der ersten Angelstelle Richtung Flenderteil